Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Lkw-Fahrer in Führerhaus eingeklemmt

(Bild: Feuerwehr Dortmund)Dortmund (ots) – Auf der Autobahn 45 hat sich in der Nacht zu Dienstag (22.06.2021) in Richtung Oberhausen ein Verkehrsunfall mit zwei Lkw ereignet. Ein Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Laut Polizei war ein 29-Jähriger gegen 02:00 Uhr mit seinem Gliederzug-Lkw auf der A 45 in Richtung Oberhausen unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt verlangsamen. Ein hinter ihm fahrender 62-Jähriger bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf. Wie die Feuerwehr Dortmund berichtet, hatte sich zuvor durch einen Schwertransport zähfließender Verkehr gebildet.

Anzeige

Bei dem Unfall wurde der 62-Jährige im Führerhaus seines Lkw eingeklemmt.

Durch die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde) wurde der 29-Jährige betreut und leicht verletzt an den Rettungsdienst übergeben. Um den 62-jährigen Fahrer des anderen Lkw versorgen zu können, öffneten zeitgleich weitere Retter die Beifahrertür des Fahrzeugs mit hydraulischen Rettungsgeräten. Kräfte des Rettungsdienstes übernahmen die medizinische Versorgung im Fahrzeug.

Einsatzkräfte der Spezialeinheit Bergung übernahmen die Rettung des Fahrers über die Fahrertür. Hierzu wurde diese ebenfalls mit hydraulischen Rettungsgeräten komplett entfernt, die beschädigte Frontscheibe aus dem Rahmen gelöst und die A-Säule aufgeschnitten und nach vorn abgebogen. So konnte der Schwerverletze über eine Rettungsplattform aus seiner erhöhten Sitzposition befreit werden.

Während der Rettung wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber weiter durchführen.

Der 62-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Den 29-Jährigen brachte ein weiterer Rettungswagen leicht verletzt ebenfalls in ein Krankenhaus.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.