Laterne im Weg: Schwerer Unfall in Hamburg

(Bild: Symbolbild: Markus Brändli)Hamburg (ots) – Auf einer Kreuzung in Hamburg ist es am Donnerstagabend (14.03.2019) zu einem schweren Pkw-Unfall gekommen. Dabei wurde der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt.

Laut Pressemeldung der Feuerwehr Hamburg war der Mann zuvor aus ungeklärter Ursache mit einem Laternenmast kollidiert. Augenzeugen verständigten daraufhin die Rettungsleitstelle. Wenig später trafen ein Rettungswagen (RTW), ein Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) sowie Kräfte der Feuerwehr am Unfallort ein.

Während die Rettungskräfte den Betroffenen in seinem Fahrzeug versorgten, bereiteten die Feuerwehrleute einen hydraulischen Rettungssatz vor. Mit einem Schneidewerkzeug entfernten die Einsatzkräfte die Fahrzeugtür, sodass sie den Mann behutsam aus dem Auto befreien konnten. Anschließend lagerten die Kräfte ihn auf einer Vakuummatratze. Die RTW-Besatzung transportierte das Unfallopfer zusammen mit dem Notarzt in eine nahe Klinik.

Das Rettungs-Magazin als Print-Abo: Hier bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: