Köln: Taxi versinkt im Rhein

(Bild: Copyright Free Pictures/pixabay.com)Köln (ots) – Ein Taxi-Fahrer ist am Mittwochnachmittag (08.12.2021) mit seinem Fahrzeug in Köln in den Rhein gefahren und musste anschließend gerettet werden.

Der Zwischenfall ereignete sich um 17:15 Uhr, nachdem der Mann offenbar Gas und Bremse verwechselt hatte. Sein Wagen landete daraufhin linksrheinisch nahe der Zoobrücke im Rhein.

Anzeige

Der 68-Jährige konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Die Besatzung eines Streifenwagens reagierte geistesgegenwärtig und warf dem Mann eine Rettungsleine zu. Nachdem der 68-Jährige diese greifen konnte, wurde er ans Ufer gezogen. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte den unterkühlten Taxi-Fahrer zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Sein Wagen ging allerdings unter. Die Wasserschutzpolizei suchte gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr, die ein Sonargerät an Bord eines Schlauchbootes hatte, erfolglos nach dem versunkenen Auto. Um es schlussendlich zu bergen, setzte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Köln am Donnerstag (09.12.2021) die Suche nach dem Taxi fort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.