Kite-Surfer aus 5 °C kalter Nordsee gerettet

(Bild: DGzRS)Büsum (DGzRS) – Die Seenotretter aus Büsum haben am Sonntag (19.12.2021) einen Kite-Surfer aus der fünf Grad kalten Nordsee gerettet.

Dem Mann war es bei starkem ablandigem Wind und Ebbstrom nicht gelungen, mit seinem Board an Land zurückzukehren. Schließlich hatte er seinen Kiteschirm gelöst, konnte aber im brusttiefen Wasser aufgrund der starken Strömung ohne fremde Hilfe das Festland aber dennoch nicht erreichen.

Anzeige

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Büsum hatten den Vorfall von Land aus beobachtet und die Seenotretter alarmiert. Sie behielten den Kite-Surfer im Blick und lotsten die Besatzung des Seenotrettungskreuzers „Theodor Storm“ zum Wassersportler.

Vor Ort ließen die Seenotretter ihr Arbeitsboot zu Wasser. Mit dessen Hilfe gelang es, den Mann im seichten Wasser an Bord zu nehmen. Der Kite-Surfer hatte eine Unterkühlung erlitten, offenbar aber keine Verletzungen davongetragen.

An Land übergaben die Seenotretter den Mann an das Team eines Rettungswagens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.