Katholikentag: 195 Erstversorgungen, 20 davon ins Krankenhaus

(Bild: Wolf Lux/Malteser)Stuttgart (MHD) – So leidenschaftlich diskutiert, gebetet und gesungen wurde – der Katholikentag 2022 in Stuttgart war aus Sicht der Malteser eine Großveranstaltung mit der zu erwartenden Anzahl an medizinischer Erstversorgung.

Die Malteser hatten 195-mal Hilfe vor Ort zu leisten, in 20 dieser Fälle war anschließend der Transport in ein Krankenhaus nötig. Insgesamt 139 Fahrten für Menschen mit Beeinträchtigung leisteten die Malteser an den fünf Tagen des Glaubensfestes. Zweier-Teams der Malteser Jugend begleiteten auf Wunsch Menschen mit Beeinträchtigung zu einzelnen Veranstaltungen oder auch den ganzen Tag.

Anzeige

In neun Schulgebäuden betreuten die Malteser mehr als 3.000 Übernachtungen der Katholikentagsteilnehmer, darunter Einzelreisende aus der ganzen Welt, Menschen mit Handicap und kleine Gruppen aus allen Teilen Deutschlands.

„Es war nach der Corona-Pandemie von der Teilnehmerzahl her noch nicht der Katholikentag wie wir ihn kennen,“ sagt der Malteser Einsatzleiter, Markus Bensmann. „Das war für den Veranstalter und uns in einer ‚offenen Großstadtlage‘ schwierig zu kalkulieren. Mit 450 Einsatzkräften waren wir aber immer Herr der Lage.“

Nach dem Abschlussgottesdienst am Sonntagvormittag (29.05.2022) sorgte der Fahrdienst der Malteser für einen sicheren Heimweg der Menschen mit Handicap, bauten Sanitäter und Logistiker die Sanitätsstationen rund um den Schlossplatz ab und kehrten die überwiegend ehrenamtlichen Kräfte nach Hause zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.