Kanufahrer klammerte sich an Ästen fest

(Bild: (Symbol) pixabay.com)Herdecke (ots) – Die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Herdecke und des Rettungsdienstes wurden am Samstag (09.04.2022) gegen 17:48 Uhr zu einer Wasserrettung an die Ruhr alarmiert.

In Höhe des Herdecker Freibads trieb ein Kanufahrer hilflos mit seinem Boot im Fluss, nachdem er sein Paddel verloren hatte. In der starken Strömung konnte sich der Sportler in Ufernähe an einem Ast festhalten und den Notruf absetzen.

Anzeige

Gemäß dem Alarmierungskonzept wurde der Wasserrettungszug der Feuerwehr Herdecke, der Rettungsdienst sowie die DLRG Herdecke alarmiert. Zwei Strömungsretter der Feuerwehr sicherten den Kanufahrer zunächst im Wasser, bevor er mithilfe der Besatzung eines Tanklöschfahrzeugs sicher an Land gebracht wurde. Die anschließende Untersuchung durch den Rettungsdienst ergab, dass der Wassersportler keine Verletzungen davongetragen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.