Produkt: Rettungs-Magazin 3/2019
Rettungs-Magazin 3/2019
Neuer ITW fürs BRK+++Interview: Berufsbild Notfallsanitäter+++Rettungsdienst in Island+++Was tun bei Hypotonie+++Rettung nach Wespenstich+++Ausbildung Bergwacht

Hornissenangriff: 18 Personen verletzt

Symbolbild Zwei RettungswagenWeingarten (ots) – Ein Hornissenschwarm griff am Sonntag (02.09.2018) Besucher eines Gemeindefestes in Weingarten an. 18 Personen wurden verletzt.

Nach Angaben der Polizei hielten sich die Insekten in der Nähe eines Imbisstands auf, als sie die Besucher anscheinend ohne Grund angriffen. Der Rettungsdienst brachte 13 der 18 verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser. Laut Polizei besteht für keinen der Verletzten Lebensgefahr.

Anzeige

Zwei Notärzte, zehn Rettungsdienst-Fahrzeuge sowie mehrere Hilfsorganisationen waren im Einsatz.

Richtiger Umgang mit Insektenstichen

Erste-Hilfe-Empfehlungen zur Behandlung von Insektenstichen gibt das DRK: Befindet sich der Stachel des Insekts noch in der Haut, sollte er am besten mit einer Pinzette entfernt werden. Wird der Stachel hingegen mit der bloßen Hand herausgezogen, kann dabei ungewollt das restliche Gift der Giftdrüse in die Einstichstelle gedrückt werden. Die durch den Stich ausgelöste lokale Schwellung und der Schmerz gehen nach einiger Zeit von selbst zurück. Kühlen hilft dabei, den Schmerz zu lindern und das Abschwellen zu beschleunigen.

Gefährlich sind Insektenstiche vor allem im Mund- oder Rachenraum und für Allergiker. Kommt es zu schnell auftretenden großflächigen Hautschwellungen und weiteren Reaktionen wie Zungenbrennen, Juckreiz, Atemnot, Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Erbrechen oder Bewusstlosigkeit, liegt wahrscheinlich ein anaphylaktischer Schock vor. Wie in diesem Fall zu verfahren ist, erfahren Sie in unseren 10 Fakten zum anaphylaktischen Notfall

(04.09.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

AboPlus Rettungs-MagazinImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren