Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Höhenretter kamen zur Nachbarschaftshilfe

(Bild: Feuerwehr Dortmund)Dortmund/Schwerte (ots) – Zur Unterstützung der Rettungskräfte in Schwerte wurde am vergangenen Samstag (08.05.2021) die Höhenrettung der Dortmunder Feuerwehr alarmiert.

Gegen 15:50 Uhr war im Westhofener Wald ein Radfahrer gestürzt. Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Da sich die Einsatzstelle im unwegsamen Gelände befand, forderte der ersteintreffende Rettungswagen umgehend Unterstützung durch die Feuerwehr Schwerte und die Höhenrettung aus Dortmund an.

Anzeige

Um den Verletzten nach der Rettung möglichst schonend und schnell in eine Spezialklinik bringen zu können, wurde zusätzlich zu dem schon alarmierten Notarzteinsatzfahrzeug noch ein Rettungshubschrauber angefordert.

Die Rettungskräfte stabilisierten den Patienten vor Ort im Wald und lagerten ihn auf einer Schleifkorbtrage. Kräfte der Höhenrettung und der Schwerter Feuerwehr brachten den Mann anschließend zur nächstgelegenen Straße. Von dort wurde er mit einem Rettungswagen bis zum Rettungshubschrauber transportiert und in eine Klinik geflogen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.