Heißluftballon stürzt im Sauerland ab

(Bild: (Symbol) Markus Brändli)Marsberg (ots) – Elf Personen wurden zum Teil schwer verletzt, als am Dienstagabend (04.06.2019) in Marsberg ein Heißluftballon abstürzte.

Die Polizei erhielt gegen 21:10 Uhr einen Notruf, wonach etwa 200 Meter neben der B 7, im Bereich der Gaststätte “Fettküche”, ein Heißluftballon abgestürzt wäre. Der Ballon befand sich kurz vor der Landung. Dabei kam er offenbar kurz vor dem Boden ins Trudeln und stürzte ab.

Nach dem Aufprall überschlug sich der Ballon mehrfach. Durch den Gasbrenner des Ballons wurden alle Personen im Alter von 22 – 59 Jahren verletzt. Fünf wurden leicht, sechs schwer verletzt. Bei einem 52-jährigen Mann besteht Lebensgefahr. Unter den schwer Verletzten ist auch der 63-jährige Pilot. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen vor Ort und übernahm die Versorgung sowie den Transport der Verletzten in Krankenhäuser. Wie der Feuerwehrverband des Hochsauerlandkreises auf seiner Webseite berichtet, löste die Kreisleitstelle MANV-5-Alarm aus.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war eine Reisegruppe gegen 19.00 Uhr in Korbach gestartet. Eine Landung im Bereich Marsberg-Bredelar war geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: