Hauseigentümer nach Löschversuchen schwer verletzt

(Bild: (Symbol) Feuerwehr Hannover)Hannover (ots) – Beim Versuch, das Feuer in seinem Haus mit einer Gießkanne zu löschen, zog sich am Mittwoch (12.01.2022) ein 45-jähriger Mann in Hannover-Sahlkamp schwere Verletzungen zu.

Laut Polizei bemerkte eine in ihrer Freizeit vorbeikommende Polizeibeamtin, wie gegen 15:30 Uhr dichter Qualm aus einem Einfamilienhaus drang. Flammen schlugen bereits aus dem Windfang des Gebäudes.

Anzeige

Der Eigentümer versuchte, das Feuer selbst zu löschen. Der bereits schwer verletzte Mann wollte mit einer Gießkanne in der Hand wieder in das Haus rennen. Die Polizistin hielt ihn davon ab und alarmierte Feuerwehr sowie Rettungsdienst.

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und Technik gelang es der Feuerwehr, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Der Rettungsdienst versorgte den 45-Jährigen. Mit Brandverletzungen an Kopf und Beinen sowie einer Rauchgasvergiftung brachten ihn die Rettungskräfte in ein Krankenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.