Forstunfall: Aufwendige Rettung durch Hubschrauber

(Bild: Markus Braendli)Steinen-Schlächtenhaus (ots) – Ein Waldarbeiter verunglückte Dienstagnachmittag (18.12.2018) in Steinen-Schlächtenhaus im Südschwarzwald. An der Rettungsaktion war auch ein Hubschrauber der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega aus Basel beteiligt.

Um kurz vor 16 Uhr ging der Notruf ein. Aus einem schwer zugänglichen Waldgebiet kamen laut Anrufer Hilfeschreie. Ein ortskundiger Polizist lotste die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zum Unfallort.

Beim Anlegen einer Seilwinde war ein Baum ins Rutschen geraten und hatte das Bein eines Forstarbeiters eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann. Im Anschluss übernahmen die Rettungskräfte der Malteser die medizinische Versorgung.

Da das Waldstück schwer zugänglich war, forderten die Einsatzkräfte einen Rettungshubschrauber nach. Mithilfe einer Seilwinde startete eine aufwendige Rettungsaktion. Anschließend transportierte der RTH den Betroffenen in ein Krankenhaus.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Steinen, Schlächtenhaus und Weidenau.

Spannendes zum Thema ‘Luftrettung‘ in unserem eDossier zum Herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: