Feuerwehr und Rettungsdienst retten Frau aus Wald

(Bild: Feuerwehr Herdecke)Herdecke (ots) – Eine Frau wurde am Montag (19.12.2022) um 09:26 Uhr von Feuerwehr und Rettungsdienst in Herdecke aus einem unwegsamen Waldgebiet gerettet.

Aufmerksame Spaziergänger hatten eine „bewusstlose Person“ gemeldet. Eine Anruferin wies die Einsatzkräfte in dem weitläufigen Wald ein. Die Feuerwehr war mit einem neuen geländegängigen Mehrzweckfahrzeug und vier Feuerwehrangehörigen ausgerückt. An einem definierten Übergabepunkt wurden ein Notarzt und ein Notfallsanitäter mit medizinischem Equipment aufgenommen. Mit dem Spezialfahrzeug ging es dann in das schlammige Waldgebiet.

Anzeige

Nach kurzer Zeit erreichten die Helfer die bewusstlose Patientin. Die Frau war stark unterkühlt und wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt stabilisiert.

Das Mehrzweckfahrzeug machte sich derweil wieder auf zum Übergabepunkt. Dort installierte die Feuerwehr eine spezielle Trage auf dem Wagen. Anschließend konnte die Schwerverletzte zügig aus dem Waldgebiet gerettet werden. Da ihr Zustand sehr kritisch war, entschied der Notarzt, die Frau nicht mehr in einen Rettungswagen umzulagern. Stattdessen transportierte man die Patientin sofort mit dem Mehrzweckfahrzeug in die Notaufnahme eines nahegelegenen Krankenhauses. Hier wartete das Schockraum-Team bereits auf die Rettungskräfte, um die weitere Versorgung einzuleiten.

Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen neben einem Rettungswagen aus Witten und einem Herdecker Notarzt 90 Minuten im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.