Ethanol in Flamme geschüttet

(Bild: Symbolfoto: M. Brändli)Nordhorn (ots) – In einem Mehrfamilienhaus in Nordhorn (Niedersachsen) ist es am Samstagabend (01.12.2018) zu einer Explosion gekommen.

Ein 34-jähriger Mann schüttete laut Polizei gegen 21:45 Uhr Bioethanol zum Anheizen eines Ofens direkt in die Flamme. Das Ethanol zündete durch, sodass das Feuer auf den Mann übersprang. Darüber hinaus kam es zu einer Druckwelle, die nahezu alle Fenster der Wohnung zerstörte.

Der 34-Jährige wurde von Ersthelfern mit einer Decke und Wasser gelöscht. Er erlitt dennoch schwere Brandverletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zunächst ins Krankenhaus nach Nordhorn. Später wurde er in eine Spezialklinik nach Bochum verlegt.

Neben der Polizei waren 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes und ein Notarzt im Einsatz.

Notfall kompakt für Rettungssanitäter: 86 akute Erkrankungen auf einen Blick: Diagnose – Behandlung – Transport (eBook, Kindle Edition)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: