Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Ersthelfer retten schwerverletzten Nachbarn

(Bild: (Symbol) Feuerwehr Velbert)Velbert (ots) – Ein aufmerksamer Nachbar (54) rettete am frühen Mittwochmorgen (11.11.2020) einen 58-Jährigen aus dessen brennender Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Velbert.

Der 54-Jährige bemerkte das Feuer im zweiten Obergeschoss gegen 02:20 Uhr. Er verschaffte sich nach Angaben der Polizei gewaltsam Zutritt zur Wohnung seines 58-jährigen Nachbarn. Gemeinsam mit einem weiteren Anwohner löschte er das Feuer zum großen Teil. Anschließend brachte er den Mann, der schwerste Brandverletzungen erlitten hatte, in den Treppenraum. Augenblicke später übernahmen der Rettungsdienst und ein Trupp der Feuerwehr den Patienten und brachten ihn ins Freie.

Anzeige

Während der medizinischen Erstversorgung erwogen die Rettungskräfte, für den Transport des Patienten einen Rettungshubschrauber anzufordern. Der Hubschrauber hätte aber nachtflugfähig sein müssen. Außerdem wäre es erforderlich gewesen, den Landeplatz auszuleuchten. Aus Zeitgründen verwarf man den Plan. Stattdessen transportierte der Rettungsdienst den Verletzten mit einem Rettungswagen nach Bochum in das 18 Kilometer entfernte Bergmannsheil-Krankenhaus.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.