Erschöpften Surfer vor Neuharlingersiel gerettet

(Bild: Martin Stöver/DGzRS)Neuharlingersiel (DGzRS) – Vor der Hafeneinfahrt Neuharlingersiel ist am Samstag (05.02.2022) ein Kitesurfer in Not geraten. Die Seenotretter der DGzRS-Station Neuharlingersiel brachten den Mann mit dem Seenotrettungsboot „Neuharlingersiel“ sicher an Land.

Gegen 13:00 Uhr wurde die Seenotleitung Bremen der DGzRS über den Kitesurfer in Not informiert. Der Mann hatte offenbar auf Höhe des Badestrandes von Neuharlingersiel die Kontrolle über seinen Kite-Schirm verloren. Es war ihm danach nicht gelungen, diesen wieder aufzurichten. Der Wassersportler trieb zu dieser Zeit bereits rund eine halbe Stunde in der 5 °C kalten Nordsee. Währenddessen herrschten starke Winde mit bis zu sieben Windstärken (bis zu 63 km/h).

Anzeige

Umgehend alarmierte die Seenotleitung die Seenotretter in Neuharlingersiel. Rund 150 Meter vor der Hafeneinfahrt fanden die ehrenamtlichen Helfer den Kitesurfer. Er drohte zu dieser Zeit, ins Fahrwasser zu treiben. Über die Bergungspforte des Seenotrettungsbootes nahmen ihn die Seenotretter den erschöpften und leicht unterkühlten Mann an Bord. Er war mit einem Neopren-Anzug bekleidet.

Die Besatzung der „Neuharlingersiel“ brachte den Mann in den Hafen und übergab ihn dort an den Landrettungsdienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.