Erfolgreiche Reanimation ohne Zeitverzug

(Bild: (Symbol) Feuerwehr Dresden)Dresden (ots) – Eine erfolgreiche Reanimation nach einem Verkehrsunfall meldet die Feuerwehr Dresden.

Über den Notruf 112 war der Integrierten Regionalleitstelle Dresden am Dienstag (18.01.2022) gegen 11:00 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten, bewusstlosen Person gemeldet worden.

Anzeige

Die von den Einsatzkräften vorgefundene Lage deutete darauf hin, dass der Patient einen Kreislaufstillstand erlitten hatte und daraufhin mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw gestoßen war.

Nach der Sicherung des Fahrzeugs wurde der Fahrer von Einsatzkräften der Polizei und der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit. Da alle Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr über eine Ausbildung als Notfallsanitäter bzw. Rettungssanitäter verfügen, konnten die Kräfte vor Ort ohne Zeitverzug eine professionelle Reanimation des Patienten einleiten. Ein Rettungswagen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor Ort.

Die Einsatzstelle befand sich in einem Wohngebiet. Aufgrund der Anwesenheit einiger Schaulustiger musste temporär ein Sichtschutz aufgebaut werden.

Nach kurzer Zeit trafen ein Notarzt und ein Rettungswagen an der Einsatzstelle ein. Die Teams begannen mit den erweiterten Maßnahmen zur Wiederbelebung. Das reibungslose Ineinandergreifen aller getroffenen Maßnahmen führte schlussendlich zum Erfolg: Der Patient zeigte wieder Kreislaufaktivitäten.

Nach Herstellung der Transportfähigkeit wurde der Autofahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.