Einsatzkonzept bei „Rock im Park“ ging auf

(Bild: BRK KV Nürnberg-Stadt)Nürnberg (BRK) – Der Sanitätswachdienst beim Open-Air-Festival „Rock im Park“ zieht am Ende des mehrtägigen Einsatzes ein insgesamt positives Fazit.

Die Sanitäterinnen und Sanitäter waren zwischen dem 2. und 6. Juni 2022 auf dem Festivalgelände in Nürnberg im Einsatz. Am dritten und letzten Veranstaltungstag (Sonntag) setzte sich der Rückgang der Einsatzzahlen im Vergleich zu 2019 fort. Die Festivalbesucherinnen und -besucher hätten sich umsichtig, rücksichts- und verantwortungsvoll verhalten, heißt es in einer Mitteilung des BRK. Eine große Hilfsbereitschaft rundete das friedliche und harmonische Gesamtbild ab.

Anzeige

Insgesamt wurden durch den Sanitätswachdienst 2.942 sanitätsdienstliche Hilfeleistungen erbracht. Im Vergleichsjahr 2019 waren es 3.505 Hilfeleistungen. In sieben Fällen mussten Besucherinnen bzw. Besucher nach Kontakt mit dem Eichenprozessionsspinner behandelt werden, im Jahr 2019 waren es noch 221 Fälle.

Aufgrund eines Unwetters am Freitag (03.06.2022) wurde in zwei Fällen das Sonderkonzept der Sanitätsdienst-Einsatzleitung „Rock im Park“ aktiviert. Dabei wurden jeweils zusätzliche Einsatzeinheiten und -kräfte auf das Veranstaltungsgelände verlegt, um im Falle einer aufwachsenden Einsatzlage vorbereitet zu sein. Diese Einheiten konnten nach jeweils wenigen Stunden wieder zurückverlegt werden.

In der Einsatzzentrale „Rock im Park“ wurden insgesamt 534 Anrufe und Notfallmeldungen entgegengenommen und mehr als 600 Dispositionen durchgeführt.

Aktuelle Zahlen vom 2. Juni, 7:00 Uhr, bis 6. Juni 2022, 12:00 Uhr:
• Einsatzkräfte bisher im Einsatz: 1.828
• Einsätze Krankentransportwagen: 142
• Einsätze Rettungswagen: 117
• Einsätze Notarzt: 32
• Transporte ins Krankenhaus: 163
• Sanitätsdienstliche Hilfeleistungen: 2.942
• Davon ärztliche Versorgungen: 554

Den Dienst auf dem Nürnberger Festivalgelände leisteten gemeinsam der ASB, das BRK, die DLRG sowie die Johanniter und Malteser. Der Sanitätswachdienst war von Donnerstag, 7:00 Uhr, bis Montag, 12:00 Uhr, besetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.