Ein Toter nach Hauseinsturz

(Bild: Ingo Kramarek/pixabay.com)Memmingen (pol) – Zu einem tragischen Unglück nach Sanierungsarbeiten an einem leerstehenden Haus kam es am Freitag (29.04.2022) in Memmingen.

Gegen 17:15 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Allgäu der teilweise Einsturz eines derzeit unbewohnten Wohnhauses in Memmingen gemeldet. Eine Person sei unter den Trümmern verschüttet.

Anzeige

Nach Eintreffen der zahlreichen Einsatzkräfte konnte ein 73-jähriger Mann schwer verletzt gerettet werden. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein 42-jähriger Mann war unter den Trümmern verschüttet. Er starb noch an der Unglücksstelle aufgrund der erlittenen Verletzungen. Eine weitere Person (38), die zum Zeitpunkt des Einsturzes ebenfalls vor Ort war, blieb unverletzt.

Um sicherzugehen, dass sich keine weiteren Menschen unter den Trümmern befanden, suchten Rettungshundeteams die Unglücksstelle ab. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) trugen den verbliebenen Mauerteil des Hauses noch am Abend ab.

Seitens des Rettungsdienstes und der Rettungshundestaffel waren 16 Kräfte im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.