Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Drohne findet abgerutschte Spaziergängerinnen

(Bild: Feuerwehr Dortmund)Dortmund (ots) – Am Sonntag (12.07.2020) ging um 17:15 Uhr bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Dortmund ein Notruf von zwei Frauen ein. Sie waren im Wald vom Weg abgekommen und einen Steilhang hinabgerutscht. Aus eigener Kraft konnten sie sich von dort nicht fortbewegen.

Die eintreffenden Einheiten der Feuerwehr wurden durch die schon vor Ort befindliche Polizei eingewiesen. Eine Aufklärungsdrohne der Polizei machte die beiden Frauen ausfindig. So konnten die Einsatzkräfte an die richtige Stelle im Steilhang dirigiert werden. Sie befand sich rund 60 Meter unterhalb eines befestigten Weges.

Anzeige

Die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr baute eine Abseilstrecke auf. Umgehend seilte sich ein Höhenretter zur Sicherung und Erstversorgung zu den beiden Frauen ab. Wie sich herausstellte, hatte sich keine der Beiden bei dem Unfall im Steilhang ernsthaft verletzt. So konnten beide Frauen nacheinander – begleitet von einem Höhenretter – den Steilhang hochgezogen und dem Rettungsdienst zur Untersuchung übergeben werden. Da die Patientinnen keine Verletzungen aufwiesen, entließ der Rettungsdienst die Frauen nach Hause.

Rettungs-Magazin Abo Digital

Entdecken Sie das Rettungs-Magazin als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

21,15 €
AGB
Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.