Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Drei junge Menschen sterben in brennendem Pkw

(Bild: (Symbol) d-keller/pixabay.com)Brunsbüttel (ots) – Auf der Bundesstraße 4 hat sich am Samstagmorgen (02.10.2021) in Brunsbüttel ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Fahrzeuginsassen ihr Leben verloren.

Laut Polizei war ein Kleinwagen gegen 05:00 Uhr auf der Bundesstraße 5 in Richtung Marne unterwegs. Der 19-jährige Fahrer überfuhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit einen Kreisel und geriet von der Fahrbahn ab. In der Böschung prallte sein Wagen gegen einen Baum.

Anzeige

Der Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer schleuderten aus dem Wagen. Sie zogen sich schwerste, zum Teil lebensgefährliche Verletzungen zu. Drei weitere Personen wurde im Fahrzeugwrack eingeklemmt.

Unmittelbar nach dem Unglück ging das Auto in Flammen auf. Ersthelfern und Einsatzkräften von Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Brunsbüttel und des Rettungsdienstes war es nicht möglich, die drei Personen lebend aus dem Inneren zu retten.

Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.