Deckeneinsturz: Mann unter Trümmern eingeklemmt

(Bild: Markus Brändli)Hüffler (ots) – Ein Deckeneinsturz in einem Wohnhaus in Hüffler sorgte Montagabend (10.12.2018) für schwere Verletzungen bei einem 71-Jährigen.

Der Betroffene saß in seinem Wohnzimmer, als gegen 19:35 Uhr die Decke nachgab. Schwer verletzt und zum Teil unter Trümmern eingeklemmt, wartete der Mann auf Hilfe. Seine Ehefrau blieb unverletzt und alarmierte die Einsatzleitstelle Kaiserslautern.

Den Einsatzkräften bot sich ein besorgniserregender Anblick: Im Haus, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand, war die Decke des Erdgeschosses teilweise eingestürzt. Nur mit vereinten Kräften der rund 40 Helfer von Feuerwehr und THW war es möglich, Steine und die zerstörte Holzkonstruktion der Decke abzutragen, um den Schwerverletzten zu versorgen.

Notarzt und RTW-Besatzung brachten den 71-jährigen Hauseigentümer in das Westpfalzklinikum nach Kaiserlautern.

Die Ehefrau wurde aufgrund eines Schocks mit einem zweiten RTW ebenfalls ins Krankenhaus transportiert.

Im Übungshandbuch für Rettungsdienst und Katastrophenschutz finden sich praxisnahe Beispiele für die gemeinschaftliche Hilfe vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: