Bergwacht unterstützte bei Glatteis-Einsatz

(Bild: (Symbol) Schauhi/pixabay.com)Steinach (ots) – Eisglatte Straßen lösten am Freitag (24.12.2021) im thüringischen Steinach einen größeren Rettungseinsatz nach einer Körperverletzung im Familienkreis aus.

Die Polizei wurde gegen 08:00 Uhr über eine innerfamiliäre Auseinandersetzung unterrichtet, die einen Verletzten zur Folge hatte. Näheres zu Art und Umfang der Verletzungen waren zunächst nicht bekannt. Schon bei der Anfahrt stellte sich aber heraus, dass es ein problematischer Einsatz werden könnte: Die Straße, an der sich die gemeldete Adresse befand, war komplett mit Glatteis überzogen.

Anzeige

Kurze Zeit danach stellte sich heraus, dass aufgrund der Witterung weder der Rettungsdienst noch die Polizei zu dem Verletzten gelangen konnten. Da zu diesem Zeitpunkt unklar war, um welche Verletzungen es sich bei der betroffenen Person handelte, forderten die Beamten vorsorglich die örtliche Bergwacht zur Unterstützung nach.

Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften konnte schließlich ein 87-Jähriger versorgt und vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Sonneberg gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.