Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Bauarbeiter stürzt 5 Meter in die Tiefe

(Bild: Feuerwehr Heiligenhaus)Heiligenhaus (ots) – Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Donnerstag (28.11.2019) in Heiligenhaus zu einer Baustelle alarmiert. Ein Arbeiter war dort aus rund 5 Meter Höhe von einem Gerüst gestürzt.

Die Leitstelle erhielt den Notruf um 10:55 Uhr und schickte zunächst einen Rettungswagen des Rettungsdienstes Ratingen-Heiligenhaus zu der gemeldeten Adresse. Da es sich um ein großes, unwegsames Gelände handelte, forderten die Rettungskräfte als Unterstützung die Feuerwehr nach.

Anzeige

Die RTW-Besatzung und ein Notarzt-Team aus dem benachbarten Essen führten die Erstversorgung des Patienten durch. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde entschieden, den Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Traumazentrum zu fliegen. Wenig später traf „Christoph 9“ aus Duisburg ein. Er konnte direkt an der Unfallstelle landen und den Patienten übernehmen.

Die 12 Kräfte der Feuerwehr unterstützten Notarzt und Rettungsdienst beim Umlagern des Patienten und dem Transport zum Hubschrauber. Die ausgelegten Stahlarmierungen und spitzen Stahlstreben bargen ein erhebliches Verletzungsrisiko für die Helfer in sich.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren