Autofahrer wurden auf Verletzten aufmerksam

(Bild: FF Bedburg-Hau)Bedburg-Hau (ots) – Zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden am späten Donnerstagabend (14.10.2021) um 22:23 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau und der Rettungsdienst des Kreises Kleve alarmiert.

Im Kreuzungsbereich Kalkarer Straße (B57)/ Berk’sche Straße war ein 41-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw zunächst seitlich von der Straße abgekommen und dann unterhalb eines Abhangs in einen Wassergraben geprallt.

Anzeige

Mit schweren Verletzungen konnte sich der Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien und den Abhang hoch auf die Bundesstraße schleppen. Dort wurden vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer auf ihn aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Verletzte vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.