Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Neues Video-Laryngoskop für alle Situationen

Pinneberg (pm) – Supporting Healthcare vertreibt ab sofort das Video-Laryngoskop aus dem Hause Medan im gesamteuropäischen Markt.

Das neue Produkt sei Ende Januar 2015 auf der Medizintechnik-Messe Arab Health in Dubai vorgestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Das Video-Laryngoskop solle insbesondere den Umstieg von der klassischen Intubation zur Video-Laryngoskopie erleichtern, heißt es in einer Mitteilung von Supporting Healthcare. Dadurch sollen sich potenzielle Schwierigkeiten bei klassischen Intubationen von Beginn an vermeiden lassen.

Anzeige

Das Gerät sei nicht mit den bekannten Notfall-Video-Laryngoskopen für schwierige Intubationen vergleichbar. Ziel sei es, mit dem neuen Produkt die klassische Intubation zu ersetzen. So könnten die Vorteile der Video-Laryngoskopie bei jeder Intubation genutzt werden.

Als besondere Features nennt Supporting Healthcare den Metall-Rahmen (statt Plastik), ein besonders scharfes Display, hohe Fokussierung, einfache Bedienung und Foto-/Video-Funktion. Zudem wird das Produkt auch als Kinder-Video-Laryngoskop mit zwei Spatelgrößen (Babys und Kleinkinder) angeboten.

Interessierten Kliniken und Anästhesieabteilungen stellt Supporting Healthcare auf Wunsch das Video-Laryngoskop als Testgerät zur Verfügung.

(15.04.2015; Foto: Supporting Healthcare)

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren