Verkehrsunfall vor RTW fordert Schwerverletzten

Laichingen (ots) – Ein Pkw-Fahrer zog sich bei einem Verkehrsunfall am Samstag (09.12.2017) bei Laichingen (Alb-Donau-Kreis) lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Unfall ereignete sich laut Polizei direkt vor einem Rettungswagen.

Der Fahrer war mit seinem Pkw ins Schleudern geraten und mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, war der 22-jährige Mann ausgewichen, weil eine Frau vor ihm für einen entgegenkommenden RTW gebremst hatte.

Dabei wurde der 22-Jährige schwer verletzt. Auch der Fahrer der zweiten Unfallfahrzeugs zog sich Verletzungen zu. Die Besatzung des Rettungswagens übernahm die Erstversorgung der Verletzten. Sie verständigten die Leitstelle, um Verstärkung anzufordern.

Der Disponent alarmierte Feuerwehr und Rettungsdienst mit Rettungshubschrauber. Beide Patienten kamen in ein Krankenhaus, wobei das Team des RTH den Schwerverletzten transportierte.

(11.12.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: