Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Reitunfall: Schnelle Rettung durch Handyortung

Symbolfoto LeitstelleDüsseldorf (ots) – Nach dem Sturz einer Reiterin am Dienstag (14.08.2018) im Grafenberger Wald bei Düsseldorf nutzte die Leitstelle zur Standortbestimmung das Handy einer Ersthelferin.

Anzeige

Um 17:55 Uhr stürzte die 27-Jährige während eines Ausritts von ihrem Pferd. Ein Spaziergänger, der den Unfall beobachtet hatte, leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Da sich der Unfall im Wald ereignete, konnte der Anrufer keine genaue Ortsangabe machen. Die Leitstelle alarmierte deshalb einen Rettungswagen vorsorglich in Richtung Ludenburg.

Währenddessen ermittelte die Leitstelle mit Hilfe eines Nachrichtendienstes den genauen Standort des Anrufers. Dazu sandte der Disponent eine Kurznachricht an dessen Mobiltelefon. Über die „Standort senden Funktion“ konnte die genaue Einsatzstelle schnell ermittelt werden.

Die Leitstelle informierte daraufhin den Rettungswagen über die genaue Position der verletzten Reiterin. Die Einsatzkräfte erreichten die Frau rund elf Minuten nach der Alarmierung. 

(16.08.2018; Symbolfoto: M. Brändli )

AboPlusImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren