Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Münchener Schüler rettet Chat-Freund das Leben

Segeberg_580Koblenz/München (rd_de) – Ein 16-jähriger Schüler aus München hat durch sein aufmerksames Verhalten das Leben seines Freundes aus Koblenz gerettet.

Wie die Süddeutsche Zeitung am 7. Dezember berichtete, machte sich der Münchener Sorgen, als ihm ein Bekannter über den Nachrichtendienst WhatsApp seine Suizidgedanken schilderte. Da der Gymnasiast den 15-jährigen Koblenzer nur über das gemeinsame Chatten kannte, rief er die Polizei.

Anzeige

Die Polizeibeamten begutachteten die Chat-Verläufe und verständigten ihre Kollegen in Koblenz. Die Koblenzer Polizisten fanden den labilen Jugendlichen und brachten ihn in eine psychiatrische Klinik.

Denken Sie darüber nach, sich das Leben zu nehmen? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe in Lebenskrisen und ist Tag und Nacht anonym unter 0800/1 11 01 11 oder 0800/1 11 02 22 erreichbar.

(07.12.2016; Symbolfoto: M. Brändli)

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Rettungs-Magazin 5/2019 Digital
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.