Köln: 3 Männer von Güterzug überrollt

Symbolbild Zwei Rettungswagen Köln (BF) – Ein Güterzug erfasste am Samstag (04.08.2018) in Köln einen 20-jährigen und zwei 21-jährige Männer. Bei dem 20-Jährigen konnte nur noch der Tod festgestellt werden. 

Der Notruf kam aus der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG und ging um 3:28 Uhr in der Leitstelle der Feuerwehr Köln ein. Der Lokführer eines Güterzugs bemerkte kurz vor dem Bahnhof Ehrenfeld einen Schlag an seiner Lok und leitete sofort eine Notbremsung ein.

Die alarmierten Einsatzkräfte fanden drei Personen unter verschiedenen Waggons vor. Zwei von ihnen wiesen Lebenszeichen auf und wurden sofort durch den Rettungsdienst behandelt. Wie die Feuerwehr Köln mitteilte, war dies nur möglich, da zu dem Einsatzstichwort “Person unter Zug” grundsätzlich zwei Rettungswagen entsendet werden. Zeitweise behandelten rund 15 Einsatzkräfte die beiden Männer. Die Rettungskräfte stabilisierten die Patienten für den Transport in Krankenhäuser, wo einer von ihnen wenig später verstarb.

Bei der dritten Person konnte der Notarzt vor Ort nur noch den Tod feststellen. Rettungsdienst und Notarzt betreuten ebenfalls den Lokführer, der nicht in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 14 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften etwa eine Stunde vor Ort.

(06.08.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

AboPlusImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: