Produkt: Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungs-Magazin 4/2019
Rettungsgasse+++BRK: Sanitätsdienst mit Elektro Mountainbike+++Analgesie durch Notfallsanitäter+++Sauerstofftherapie+++Rettmobil Bericht+++DGzRS: Neuer Bootstyp

Kiel: Drei Verletzte bei Wohnungsbrand

Kiel (ots) – Die Einsatzkräfte in Kiel wurden in der Nacht zu Donnerstag (19.07.2018) zu einem Großeinsatz an die Hamburger Chaussee gerufen.

Gegen 01:00 Uhr informierten Anrufer die Feuerwehr, dass es in einem Mehrfamilienhaus am Waldwiesenkreisel brennt. Die Leitstelle schickte etwa 70 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle.

Anzeige

Bei Eintreffen der ersten Einheiten stand an der gemeldeten Adresse eine Einzimmerwohnung im fünften Obergeschoss in Vollbrand. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude. Starke Rauchentwicklung versperrte mehreren Bewohnern den Fluchtweg ins Freie. Der Feuerwehr gelang es aber, die Betroffenen unter Einsatz von Brandfluchthauben in Sicherheit zu bringen. Die Bewohner wurden dem Rettungsdienst übergeben und von einem Notarzt untersucht. Drei Personen hatten nach Angaben der Kieler Feuerwehr leichte Verletzungen erlitten. Der Rettungsdienst transportierte sie in ein Krankenhaus.

Für die Bewohner der evakuierten Wohnungen forderte die Feuerwehr zunächst einen Bus der Kieler Verkehrsbetriebe an. Zwölf Mieter verbrachten die restliche Nacht in Ersatzwohnraum.

Derweil kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen. Mehrere Trupps unter Atemschutz wurden für die Menschenrettung und der Brandbekämpfung eingesetzt. Auf Grund starker Hitzeentwicklung platzten Heizungsrohre. Das auslaufende Wasser zog einige darunterliegende Wohnungen in Mitleidenschaft.

Während des etwa sechsstündigen Einsatzes waren Kräfte der Haupt- und Ostwache, der Freiwilligen Feuerwehr Russee, Notarzt- und Rettungswagen der Feuerwehr sowie des Deutschen Roten Kreuzes, der Leitende Notarzt und der Direktionsdienst der Berufsfeuerwehr beteiligt. Die Freiwillige Feuerwehr Suchsdorf besetzte die Hauptwache am Westring.

(20.07.2018; Symbolfoto: Markus Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren