Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Genervter Autofahrer behindert Rettungsdienst

Coesfeld (ots) – Ein 33-jähriger Pkw-Fahrer fühlte sich am Mittwoch (27.06.2018) in Coesfeld durch einen parkenden Rettungswagen dermaßen behindert, dass er den Einsatz massiv störte.

Rettungsdienst und Notarzt kümmerten sich gegen 16:40 Uhr um einen Mann, der auf der Straße gestürzt war und sich schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte. Der Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug standen währenddessen mittig auf der Straße.

Anzeige

Ein Autofahrer wollte an dem RTW vorbeifahren, konnte aber nicht passieren. Daraufhin stieg der Mann aus und forderte die Einsatzkräfte auf, ihre Fahrzeuge wegzufahren. Als sie seiner Forderung nicht nachkamen, setzte sich der 33-Jährige auf den RTW-Fahrersitz und versuchte, den noch laufenden Rettungswagen umzusetzen. Dies gelang ihm wegen einer Sicherungsschaltung nicht. Der Motor ging aus.

Anschließend filmte der Coesfelder mit seinem Handy den RTW sowie durch die geöffnete Schiebetür auch die Rettungskräfte und den Patienten. Durch sein Verhalten behinderte er die Rettungskräfte bei ihrer Arbeit.

Die hinzugerufenen Polizisten belehrten den Mann vor Ort. Er erhielt eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung/Behinderung von hilfeleistenden Personen sowie des versuchten unbefugten Gebrauchs des RTW. Die Polizei wies den Mann zudem an, das Handyvideo unverzüglich zu löschen.

(29.06.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

AboPlusImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Produkt: Rettungs-Magazin 5/2019
Rettungs-Magazin 5/2019
Interview zur Interschutz 2020+++Reportage Christoph Westfalen+++Drohneneinsatz im Katastrophenschutz+++Rettungsdienst in Bremerhaven+++Erster RTW von MAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren