Aurich: Einsatzkräfte retten Kind aus Morast

Aurich (ots) – Ein 10-jähriger Junge versank am Dienstagabend (07.08.2018) in Aurich in einem morastigen Dorfteich. Er musste durch die Feuerwehr Aurich teilweise mit bloßen Händen befreit werden.

Wie die Ortsteilfeuerwehr Haxtum mitteilte, wurden sie um 22.07 Uhr zu einer Menschenrettung alarmiert. Am Einsatzort fanden die Feuerwehrleute einen Jungen vor, der bis zur Brust im Schlamm versunken war. Zunächst stellten die Einsatzkräfte mittels Steckleiter eine Verbindung zu dem Kind her. Danach sicherten sie den Trupp und das Kind mittels einer Rettungsleine ab. Schließlich befreiten die Einsatzkräfte den Jungen innerhalb von 15 Minuten mit Hilfe von zwei Spaten und teilweise bloßen Händen.

Die Feuerwehr übergab das gerettete Kind anschließend an den Rettungsdienst. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Aurich-Haxtum mit 3 Fahrzeugen, ein RTW und die Polizei.

(09.08.2018; Symbolfoto: M. Brändli)

AboPlusImmer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: