First Responder

Schutzwesten und Pfefferspray: Rettungsdienst rüstet auf

Juli 19, 2018

Bremen (rd_de) – Immer mehr Einsätze, immer mehr aggressive Patienten. Im Rettungsdienst kommt es beinah täglich zu Übergriffen gegenüber RTW-Besatzungen. In Deutschland und der Schweiz wird daher diskutiert, wie die Sicherheit der Rettungskräfte verbessert werden kann und ob der Einsatz von Ausrüstung wie Schutzwesten oder gar Reizstoffsprühgeräten (Pfefferspray) sinnvoll ist. Welche Lösungen es bereits gibt und welche Argumente gegen Zusatzausrüstung sprechen. mehr lesen…

Marktübersicht Helm- und Taschenlampen

Mai 3, 2018

Lampen-CollageBremen (rd_de) – Viele Mitarbeiter im Rettungsdienst haben ihre eigene Lampe bzw. Leuchte dabei. Sie müssen klein, leicht und robust sein. Außerdem sollten sie die Möglichkeit bieten, am Helm getragen zu werden. Unsere Übersicht zum Thema Helm- und Taschenlampen stellt Modelle vor, die besonders gut für den Rettungsdienst geeignet sind. mehr lesen…

Überregionale Ersthelfer-Alarmierung per App

Februar 13, 2017

Bad Boll (pm) – Ersthelfer können eventuell künftig auch überregional per Smartphone alarmiert werden. Dieses Ziel haben sich zwei Alarmierungssystem-Anbieter Anfang Februar 2017 in Bad Boll (Landkreis Göppingen) gesetzt. Bislang können Ersthelfer nur innerhalb ihrer im System eingetragenen Region alarmiert werden.  mehr lesen…

Wo First Respondern das Aus droht

Oktober 30, 2012

Bremen (rd.de) – Die Aufgabe von First Respondern ist es, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu verkürzen. Gerade im ländlichen Raum können sie die Notfallrettung effektiv unterstützen. Doch während in einigen Regionen neue Voraushelfer-Systeme geschaffen werden, stehen in anderen Gebieten First-Responder-Projekte vor dem Aus. mehr lesen…

Blaulicht für Sanitäter-Privatfahrzeuge

Dezember 21, 2011

Wien (rd.de) – Der Verkehrsausschuss des österreichischen Nationalrats hat in einer seiner nächsten Sitzungen über den Antrag zu entscheiden, Sanitäter die als First-Responder mit ihrem Privatwagen zum Einsatzort fahren, die Nutzung eines Blaulichts zu erlauben. mehr lesen…

First Responder bringen Reanimationshilfe an Einsatzstellen

September 20, 2011

Herrsching (rd.de) – Die First Responder der Feuerwehr Herrsching wollen das therapiefreie Intervall verkürzen und die notfallmedizinische Versorgung optimieren. Seit Ende April unterstützt man den Rettungsdienst mit der Reanimationshilfe LUCAS 2. mehr lesen…

VW Tiguan als First-Responder-Fahrzeug

März 23, 2010

Neues Einsatzfahrzeug der Helfer vor Ort Eningen: VW Tiguan TSI 4Motion. Foto: Tobias LorchDie Helfer vor Ort des DRK-Ortsvereins Eningen unter Achalm (Kreis Reutlingen, Baden-Württemberg) freuen sich über ein neues Einsatzfahrzeug. Als Basis dient ein allradgetriebener VW Tiguan TSI 4Motion in der Offroad-Version „Track & Field“ mit 1,4-Liter-Benzinmotor (110 kW/150 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe. mehr lesen…

Der Smart geht auf Roadshow

Dezember 26, 2009

Foto: DaimlerBerlin (pr) – Ob mit Blaulicht im Polizeieinsatz, signalrot im Dienst der Feuerwehr, gelb-schwarz-kariert an Flughäfen oder orange als Abfallsammelfahrzeug – smart bietet mit dem fortwo zahlreiche Möglichkeiten. Spezialfahrzeuge für verschiedene Einsatzzwecke präsentieren sich von Januar bis Mai 2010 in smart Centern im gesamten Bundesgebiet. mehr lesen…

ITLS Basic Kurs

Oktober 26, 2009

 

Der mindestens 16stündige Kurs beinhaltet Themen wie die Einschätzung der Einsatzstelle, die Beurteilung und Behandlung des Traumapatienten, Atemwegsmanagement, Schock, Thoraxtrauma, Wirbelsäulentrauma, Extremitäten- und Abdominaltrauma und das Schädel-Hirn-Trauma. Selbstverständlich werden auch Themen wie Trauma bei Kindern und Senioren, Verbrennungen und Trauma in der Schwangerschaft behandelt. Während des Kurses trainieren die Teilnehmer u.a. das Atemwegsmanagement, die Helmabnahme und die achsengerechte Drehung, die Rettung aus Kraftfahrzeugen, sowie die Bewegungseinschränkung mittels Spineboard. Auch die Schienung von Frakturen und die Anlage von Extensionsschienen gehören zur praktischen Ausbildung. mehr lesen…

ITLS Basic Kurs

Oktober 26, 2009

 

 

Der mindestens 16stündige Kurs beinhaltet Themen wie die Einschätzung der Einsatzstelle, die Beurteilung und Behandlung des Traumapatienten, Atemwegsmanagement, Schock, Thoraxtrauma, Wirbelsäulentrauma, Extremitäten- und Abdominaltrauma und das Schädel-Hirn-Trauma. Selbstverständlich werden auch Themen wie Trauma bei Kindern und Senioren, Verbrennungen und Trauma in der Schwangerschaft behandelt. Während des Kurses trainieren die Teilnehmer u.a. das Atemwegsmanagement, die Helmabnahme und die achsengerechte Drehung, die Rettung aus Kraftfahrzeugen, sowie die Bewegungseinschränkung mittels Spineboard. Auch die Schienung von Frakturen und die Anlage von Extensionsschienen gehören zur praktischen Ausbildung. mehr lesen…

Seite 1 von 3123