Düsseldorf

Rosenmontag 2017: Rettungskräfte hatten viel zu tun

Februar 28, 2017

Rosenmontag_Koeln_580Düsseldorf/Köln (ots) – Die Rettungskräfte sowohl in Köln als auch Düsseldorf wurden am gestrigen Rosenmontag (27.02.2017) stark gefordert. In beiden Karnevalshochburgen verzeichneten die Helfer höhere Einsatzzahlen als beim letzten Mal. mehr lesen…

Düsseldorf: Fahrer stürzt mit Bagger in Container

Februar 9, 2017

Fortbildung für RD und Ehremant bei FW KirchheimDüsseldorf (ots) – Ein Bagger ist am Mittwoch (08.02.2017) in Düsseldorf kopfüber in einen Container gestürzt. Die Rettungskräfte  mussten den eingeklemmten Fahrer befreien. mehr lesen…

NRW: Warn-App NINA für alle Leitstellen geplant

September 6, 2016

Düsseldorf (rd_de) – Als erstes Bundesland soll die Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen bis Ende 2016 per Smartphone-App vor Katastrophen und Gefahren gewarnt werden können. Dies teilte Innenminister Ralf Jäger am Montag (05.09.2016) in Düsseldorf mit. mehr lesen…

Düsseldorf: DRK ordnet Ausbildung neu

April 14, 2016

Düsseldorf (DRK) – Das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf hat seine Ausbildungskonzepte zum Rettungshelfer und Rettungssanitäter grundlegend überarbeitet. Alle Lerninhalte würden – ausgehend von praktischen Beispielen und Bezügen – lernfeldorientiert vermittelt, teilte das Bildungszentrum am Donnerstag (14.04.2016) mit. mehr lesen…

Düsseldorf: Großeinsatz wegen Bombenentschärfung

November 16, 2015

Bombenentschaerfung Duesseldorf

Einsatzkräfte aus Mülheim an der Ruhr unterstützten die Kollegen während der Bombenentschärfung in Düsseldorf. Foto: FW Mülheim an der Ruhr

Düsseldorf (rd.de) – Um eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg zu entschärfen, mussten am Samstag (14.11.2015) in Düsseldorf rund 2.000 Menschen ihre Häuser und Wohnungen verlassen. mehr lesen…

Düsseldorf: RTW-Unfall auf dem Südring

Juli 11, 2014

Düsseldorf (BF) – Auf der Fahrt in das Universitätsklinikum Düsseldorf stieß am Mittwoch (09.07.2014) ein Rettungswagen der Malteser im Kreuzungsbereich Südring/Aachener Straße mit einem Pkw zusammen. mehr lesen…

Bachelor-Studiengang „Pädagogik für den Rettungsdienst“

Juni 2, 2014

Düsseldorf (PM) – Die Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf bietet neu zum Wintersemester 2014/2015 den Bachelor-Studiengang „Pädagogik für den Rettungsdienst“ an. mehr lesen…

Düsseldorf: Feuer auf Hotelschiff

Juli 13, 2012

Düsseldorf (BF) – In der Nacht zu Freitag ist auf einem Hotelschiff bei Düsseldorf ein Brand ausgebrochen. 102 Passagiere und 32 Besatzungsmitglieder waren in akuter Lebensgefahr.

Durch das schnelle Eingreifen der Crew sei eine Katastrophe verhindert worden, teilte die BF Düsseldorf mit. Lediglich vier Menschen mussten mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zu nachtschlafender Zeit brach auf einem Schiff mit britischen Touristen ein Feuer in der Vorratskammer aus. Die niederländische Besatzung bemerkte das Feuer und begann umgehend mit der Rettungsaktion. Durch den Brand waren das untere Deck, wo die Besatzung ihre Kojen hat, und die beiden Decks darüber mit den Schlafräumen der 102 Passagiere schnell verraucht.

Die Besatzung weckte alle Anwesenden und versammelte sie auf dem Freideck des 110 Meter langen Hotelschiffs. Zwei Crewmitglieder versuchten unter Atemschutz vergeblich, die Flammen zu löschen.

Der Kapitän informierte über Funk die Polizei, die wiederum die Feuerwehr alarmierte. Parallel wurde auch das Feuerlöschboot der Feuerwehr Neuss sowie die DRK-Wasserwacht zur Unglücksstelle geschickt.

Zeitgleich mit den landgebundenen Kräften traf das Rettungsboot der Feuerlöschbootstation Düsseldorf am Unglücksort ein. Es nahm Feuerwehrmänner auf und brachte sie zum 400 Meter entfernten Havaristen. Der Kapitän zog mit seinen Leuten die Einsatzkräfte regelrecht die Bordwand hinauf, da der Höhenunterschied zu groß war, um überzusteigen.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bereits alle Passagiere auf Deck. Sie waren in der Regel nur notdürftig bekleidet, keiner aber wies ernsthafte Verletzungen auf.

Ein zufällig an der Unglückstelle vorbeifahrendes Hotelschiff wurde von der Wasserschutzpolizei angesprochen und ging längsseits zum Havaristen. 104 Menschen konnten so auf das andere Schiff umsteigen. Zwei Notärzten, vier RTW-Besatzungen und sechs Feuerwehrmänner untersuchten die betroffenen Passagiere auf Verletzungen.

Die einfachste Möglichkeit, die Betroffenen sicher an Land zu bringen, bestand nur in der Düsseldorfer Altstadt – 45 Minuten entfernt. Während der Fahrt wurden alle Patienten untersucht.

Auf dem Burgplatz versammelten sich weitere Rettungswagen und ein Großraumkrankenwagen, um die Verletzten in Empfang nehmen zu können. Vier Frauen (34, 58, 80 und 85 Jahre) mussten mit leichter Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden.

Digitalfunk: Land NRW und Stadt Düsseldorf kooperieren

Dezember 15, 2011

Düsseldorf (pm) – Einen Kooperationsvertrag zum Digitalfunk für Behörden und Organi­sationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) haben das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen und die Landeshauptstadt Düsseldorf ab­geschlossen. mehr lesen…

Mobile Herz-Lungenmaschine in Düsseldorf im Einsatz

September 7, 2011

Leichtgewicht: Oliver Kowa, Leiter des DRK-Rettungsdienstes Düsseldorf und ein Mitarbeiter vor einem DRK-Intensivmobil mit der Life-Box des Herzzentrums der Uniklinik Düsseldorf  (Foto: Uni Düsseldorf)Düsseldorf (pm) – Das Herzzentrum der Uniklinik Düsseldorf hält auf dem ITW des DRK nunmehr eine mobile Herz-Lungen-Maschine bereit. Das Gerät steht im Mittelpunkt des neu gegründeten “Cardiac Survival Network Düsseldorf”. mehr lesen…

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »