Anamnese

Meningitis: Symptome bei Kindern frühzeitig erkennen

Januar 25, 2018

Meningitis_580Bremen (rd_de) – Meningitis-Symptome bei Kindern rechtzeitig zu erkennen, ist für die erfolgreiche Behandlung und folgenlose Heilung des jungen Patienten sehr wichtig. Vor allem eine bakterielle, aber auch eine virale Meningitis stellt eine schwerwiegende Erkrankung dar. Rettungsdienst-Mitarbeiter sollten daher wissen, auf welche Meningitis-Symptome sie zu achten haben. mehr lesen…

Mesenterialinfarkt: Lebensgefahr bei Darminfarkt

Januar 10, 2018

Bremen (rd_de) – Bei den Mesenterialgefäßen handelt es sich um die Gefäße, die unter anderem den Darm mit Blut versorgen. Sie werden daher auch als Eingeweidearterien bezeichnet. Kommt es hier zu Durchblutungsstörungen oder einen Gefäßverschluss, ist schnelles Handeln wichtig.
mehr lesen…

Anamnese: Rezeptfreie Medikamente nicht vergessen!

Januar 2, 2018

Rezeptfreie Medikamente_580Bremen (rd_de) – Wer sich das Angebot von Internetapotheken anschaut, findet eine breite Palette an rezeptfreien Medikamenten. Zu den frei verkäuflichen Präparaten gehören zum Beispiel auch Blutdrucksenker sowie Schmerz- und Beruhigungsmittel. Die angebotene Beratung beim Kauf wird vielfach nicht wahrgenommen. Zeigen sich Inkompatibilitäten oder gefährliche Nebenwirkungen, tritt der Rettungsdienst auf den Plan. mehr lesen…

Lebensgefahr bei der Ruptur eines Aortenaneurysmas

Dezember 27, 2017

AortenaneurysmaBremen (rd_de) – Das Bauchaortenaneurysma führt in der Regel nicht zu einer spezifischen Symptomatik. Symptome entstehen erst bei Kompression benachbarter Strukturen wie Wirbelkörper oder Nerven. Rücken- oder Flankenschmerzen und diffuse Beschwerden im Mittelbauch können auf ein Aortenaneurysma hinweisen, sind aber nicht typisch für diese Erkrankung. Die Beschwerden werden oftmals fehlegedeutet. mehr lesen…

Medizinische Abkürzungen helfen bei der Versorgung

Dezember 20, 2017

Bremen (rd_de) – Mit Einführung standardisierter Versorgungskonzepte hat auch die Zahl so genannter Merkhilfen rapide zugenommen. APGAR, SAMP-LE(R) und nicht zuletzt das ABCDE-Schema dürften bekannte medizinische Abkürzungen sein. Jeder Buchstabe steht dabei für ein Symptom oder Charakteristikum. Doch es gibt weitaus mehr Akronyme, die einem Notfallsanitäter, Rettungsassistenten oder Rettungssanitäter helfen können, wichtige Dinge im Einsatz nicht zu übersehen. mehr lesen…

Kapnografie: Merkhilfe für die Reanimation

Oktober 18, 2017

Kapnografie; Reanimation; RettungsdienstBremen (rd_de) – Da es nicht immer einfach ist, sich gerade in stressigen Situationen an die wichtigen Aspekte der Kapnografie zu erinnern, kann eine Merkhilfe nützlich sein. Wir stellen sie hier vor. mehr lesen…

Anamnese: Symptom-Check mit dem OPQRST-Schema

September 26, 2017

Anamnese, OPQRSTBremen (rd_de) – Mit dem Akronym OPQRST wird in der Rettungsmedizin ein Algorithmus bezeichnet, der zur genauen Bestimmung von Symptomen dient. Die einzelnen Buchstaben stehen dabei stellvertretend für einen Fragenkomplex, ähnlich wie es zum Beispiel vom ABCDE-Schema bekannt ist. mehr lesen…

Anamnese: Englisch-Basics für Retter

September 13, 2017

Bremen (rd_de) – Unversehens gerät das Rettungsteam an einen Patienten, der kein Deutsch spricht. Wie erhebt man jetzt zum Beispiel die Anamnese? Englisch-Basics können einem in dieser Situation weiterhelfen. Hier unsere kleine Übersetzungshilfe für Rettungsfachkräfte. mehr lesen…

6 Zeichen für eine Verletzung der Wirbelsäule

September 13, 2017

Anamnese, Crashrettung, ABCDE SchemaBremen (rd_de) – Verletzungen der Wirbelsäule lassen sich präklinisch nur schwer diagnostizieren. Folgende Indizien können aber – zum Teil in Kombination – helfen, rechtzeitig eine Wirbelsäulen-Verletzung zu erkennen: mehr lesen…

Anamnese: So hilft das MIST-Schema

September 6, 2017

MIST-SchemaBremen (rd_de) – Bei einem Trauma-Patienten stehen im Rahmen der Anamnese unter anderem der Unfallmechanismus sowie das Verletzungsmuster im Vordergrund. Um die wichtigsten Punkte zu erfassen, wird heute vielfach das (C)ABCDE-Verfahren angewandt. Ergänzt werden kann es durch das weniger bekannte MIST-Schema. Es fast alle für Trauma-Patienten relevanten Punkte zusammen. Wir stellen das MIST-Schema hier kurz vor. mehr lesen…

Seite 1 von 212