16. RETTmobil: Fast 27.000 Besucher bedeuten Rekord


Fulda (pm) – Die 16. RETTmobil verzeichnete letzte Woche (11. – 13.05.2016) rund 26.890 Besucher, was einen neuen Rekord bedeutet. Auch die Zahl von 517 Ausstellern stellt eine neue Bestmarke für diese Veranstaltung dar.

Die 16. RETTmobil verzeichnete einen neuen Besucherrekord. Foto: Michael Rüffer

Die Aussteller präsentierten sich auf dem über 70.000 Quadratmeter großen Gelände mit 20 Zelthallen und großem Freigelände. Der größte Ansturm wurde nach Angaben der Messegesellschaft am Donnerstag (12.05.2016) mit 10.750 Besuchern registriert, unter ihnen auch viele aus dem Ausland. Die insgesamt 26.890 Messebesucher bedeuten gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von über zehn Prozent.

Über den Erfolg freute sich nicht zuletzt Manfred Hommel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR) – dem ideellen Träger der Veranstaltung. Die Qualität von Dienstleistungen und Produkten seien kaum noch zu steigern, schwärmte Hommel und sah damit die RETTmobil als „höchstes Niveau der Präsentation in allen Bereichen“.

Hommel wies auf eine „besonders erfreuliche Entwicklung“ hin: Immer mehr Nachwuchskräfte im Rettungswesen – also künftige Einsatzkräfte – interessierten sich für die Messe. Eine Feuerwehr habe eine komplette Ausbildungsklasse nach Fulda eingeladen. Um junge Leute für die Thematik „Rettung“ zu interessieren, sollen nächstes Jahr mehrere Schulklassen zur RETTmobil eingeladen werden.

Beispielhaft ist nach den Worten des IKR-Vorsitzenden auch die Nachwuchsarbeit des Malteser Hilfsdienstes mit Schulsanitätern: Über 300 Schulsanitäterinnen und -sanitäter habe die Organisation bei der 16. RETTmobil begrüßt.

Die Resonanz der Aussteller sei laut Messegesellschaft ausgesprochen positiv gewesen. Vermutlich nicht zuletzt wegen des großen Besucherinteresses. Deshalb wird die RETTmobil weiterhin am Standort Fulda festhalten, mindestens bis zum Jahr 2020.

Als Erfolg bewerten die Veranstalter auch das Rahmenprogramm der Messe mit vielfach gut besuchten Vorträgen auf dem Messeforum sowie ausverkauften Seminaren sowie Workshops. Professor Dr. Peter Sefrin, wissenschaftlicher Leiter des Bereichs Fortbildung, berichtete, dass bereits jetzt schon Anfragen und Buchungen für die Veranstaltungen bei der 17. RETTmobil (10. bis 12. Mai 2017) vorlägen.

(17.05.2016; Foto: Michael Rüffer)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?