Für die schnelle Flächendesinfektion


Schumacher Desinfektion_580Fulda (pm) – Für die Sicherheit sowohl der Patienten als auch des Rettungsfachpersonals sollte regelmäßiges Desinfizieren oberste Priorität haben, erinnert die Firma Schumacher im Vorfeld der 16. RETTmobil.

Deshalb sei nach jeder Behandlung eine Desinfektion von patientennahen Oberflächen und des Greifbereichs der eingesetzten Geräte notwendig. Zusätzlich seien weitere Desinfektionsmaßnahmen auszuführen, wenn eine sichtbare Kontamination von Flächen vorliege.

Die Firma Schumacher verspricht, dass ihr Produkt „Descosept forte“ effektiv bei diesen Maßnahmen als Wischdesinfektion hilft. „Descosept forte“ ermögliche eine effiziente Reinigung von alkoholbeständigen, nichtinvasiven Medizinprodukten und Flächen. Das gebrauchsfertige, alkoholische Schnelldesinfektionsmittel sei speziell für die gezielte Wischdesinfektion gedacht.

Die Lösung wirkt nach Herstellerangaben unter anderem bakterizid und schützt durch das viruzide Wirkspektrum vor Polio-, Adeno-, Rota- und Noro-Viren. Durch die SLT-Booster-Technologie soll „Descosept forte“ bereits bei niedrigen Alkoholkonzentrationen eine schnelle viruzide Wirkung bei gleichbleibend guter Materialverträglichkeit erreichen.

(27.04.2016; Foto: Schumacher)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?