Lehmar nimmt Rescue Water Craft ins Programm


Rechlin (pm) – Die Firma Lehmar führt seit kurzem auch Rescue Water Crafts (RWC) in ihrem Programm.

Die Idee, Jet-Ski für die Wasserrettung einzusetzen, stammt aus den USA. Schon seit einigen Jahren beschäftigt sich der Lehmar-Partner „Water Rescue“ aus Berlin sowohl mit der Technik als auch professionellen Ausbildung. Seitdem werde das Team von „Water Rescue“ häufig zur Absicherung von Wassersport-Veranstaltungen angefordert, teilte Lehmar mit.

Der Einsatz von RWC sei am effektivsten, wenn das Fahrzeug und alle Komponenten funktional aufeinander abgestimmt seien und die Einsatzkräfte eine fundierte Ausbildung absolviert hätten, so Lehmar. Dank „Water Rescue“ könne man auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, der die Grundlage für die angebotene Konfiguration des Basisfahrzeugs bildet.

Gemeinsam würden Lehmar und „Water Rescue“ nicht nur auf eine professionelle Fertigung des RWC, sondern auch auf eine solide Ausbildung der RWC-Führer viel Wert legen. Deshalb ist der Kauf eines RWC bei Lehmar automatisch mit einer Grundausbildung samt Prüfung und Abschlusszertifikate für bis zu fünf RWC-Führer verbunden. Die Schulung dauert zwei Tage und findet im eigenen Ausbildungszentrum statt. Dadurch kann der Beschaffer sicher sein, dass die RWC-Führer den sicheren, umsichtigen Umgang genauso lernen wie die unterschiedlichen Rettungsmaßnahmen. Darüber hinaus bietet Lehmar auf Wunsch spezielle Kurse an, in denen zum Beispiel auf Einsätze in Flachwasser oder Strömung eingegangen wird.

(01.12.2014; Foto: Lehmar)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?