Übernachtungsmöglichkeit gesucht: Mann missbraucht Notruf


Bogen (pol) – Ein 34-jähriger Mann hat in der Nacht auf Sonntag (27.08.2017) in Bogen (Landkreis Straubing-Bogen) mehrfach einen Notruf abgesetzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 34-Jährige völlig gesund, suchte allerdings nach einer Schlafmöglichkeit.

Der 34-Jährige verständigte kurz vor 1 Uhr führ mehrfach die Rettungsleitstelle. Er bat nach einem Rettungswagen. Aber nicht weil er gesundheitliche Probleme hatte, wie die Polizei bekannt gab. Er suchte lediglich einen Platz zum Übernachten.

Der Leitstellendisponent erklärte dem 34-Jährigen, dass ein Krankenhaus kein Hotel sei. Daraufhin täuschte der Mann auf der Straße einen Zusammenbruch vor. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam.  

(28.08.2017; Symbolfoto: fotolia/georgejmclittle)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

 
 

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?