Südtirol: Pistenretter starten in mehr Skigebieten


Bozen (pm) – Das Weiße Kreuz bietet seinen Pistenrettungsdienst 2017 in zwei neuen Gebieten an.

Wie das Weiße Kreuz mitteilte, wird die Pistenretter am zweiten Dezember-Wochenende in den Skigebieten Gitschberg-Jochtal und Reinswald ihren Dienst neu aufnehmen. Damit sind die Pistenretter der Hilfsorganisationen mittlerweile in acht Südtiroler Skigebieten aktiv.

In der Saison 2016/17 rückten die Rettungskräfte auf allen bedienten Skipisten insgesamt 3.123 Mal aus. Die häufigsten Verletzungsarten seien Knieverletzungen gewesen. Die Retter auf Skiern verfügen über eine spezifische Ausbildung für die Pistenrettung und über Erfahrung im Rettungs- und Notarztdienst.

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

(06.12.2017; Symbolfoto: Weißes Kreuz)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?