„Seenotretter für einen Tag“ geht in die zweite Runde


Bremen (DGzRS) – Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wiederholt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) 2016 ihren Online-Wettbewerb „Werde Seenotretter für einen Tag“.

Online-Wettbewerb der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) "Werde Seenotretter für einen Tag" (v. l.): Seenotretter Henry Hildebrandt und Vorjahressieger Thomas Stasch

Online-Wettbewerb der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) “Werde Seenotretter für einen Tag” (v. l.): Seenotretter Henry Hildebrandt und Vorjahressieger Thomas Stasch.

Der Gewinner erlebt am 10. September 2016 ein Seenotretter-Training im Ausbildungszentrum der Firma OffTEC und eine 24-Stunden-Schicht an Bord des Seenotrettungskreuzers „Berlin“. Bewerbungsschluss ist der 25. August 2016.

Das Los entscheidet

Bei dem Online-Wettbewerb können Frauen und Männer mitmachen, die mindestens 18 Jahre alt sind und mit einem ärztlichen Attest belegen können, dass sie körperlich fit sind. Sie müssen ein Bild von sich selbst auf der Wettbewerbsseite werde.seenotretter.de hochladen und schriftlich erklären, warum sie den Alltag der Seenotretter erleben möchten.

Auf der Wettbewerbsseite werde.seenotretter.de kann jeder über die beste Bewerbung abstimmen. Der Gewinner wird aus den zehn Teilnehmern ermittelt, die die meisten Stimmen erhalten haben. Im vergangenen Jahr wurde Thomas Stasch aus dem Kreis von rund 600 Bewerbern ausgelost.

Der Gewinner heuert am 10. und 11. September 2016 als Praktikant bei den Seenotrettern an. Am ersten Tag geht es gemeinsam mit acht Seenotrettern ins nordfriesische Enge-Sande. Hier werden die Grundlagen für den Tag an Bord gelegt. Im dortigen Ausbildungszentrum lernt der Gewinner vieles von dem, was Seenotretter können müssen, bevor sie zum ersten Einsatz rausfahren. Das achtstündige Training hat es in sich: meterhohe Wellen, ein simulierter Sturm der Stärke 9, Regen – all das wird der Gewinner im Training kennenlernen.

Anschließend geht es zur DGzRS-Station Laboe und zum Seenotrettungskreuzer „Berlin“. Dort wird der Gewinner 24 Stunden bei den Seenotrettern verbringen – wie ein ganz normales Mitglied der Mannschaft. Kommt es zum Einsatz, wird er dabei sein.

Der Online-Wettbewerb ist wohl eine der letzten Möglichkeiten, als Externer an Bord der „Berlin“ zu gehen. Denn nach mehr als 30 Jahren Dienstzeit wird dieser Seenotrettungskreuzer Ende 2016 durch einen Neubau der neuen 28-Meter-Klasse ersetzt.

(18.05.2016; Foto: DGzRS)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?