Seenotretter: 2014 fast 2.200 Mal im Einsatz


Bremen (DGzRS) – Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben im vergangenen Jahr 768 Menschen aus Seenot gerettet und Gefahr befreit. Diese und andere Zahlen haben die Seenotretter am Dienstag (27.01.2015) an Bord des Seenotrettungskreuzers „Hermann Marwede“ in Cuxhaven vorgestellt.

Die Seenotretter der DGzRS sind im Verlauf des Jahres 2014 insgesamt 2.183 Mal im Einsatz gewesen (2013: 2.081 Einsätze). Dabei haben die Besatzungen 768 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit (2013: 718).

2014 haben die Besatzungen der 60 Seenotrettungskreuzer und -boote in Nord- und Ostsee…
…55 Menschen aus Seenot gerettet,
…713 Menschen aus drohender Gefahr befreit,
…438 Mal erkrankte oder verletzte Menschen von Seeschiffen, Inseln oder Halligen zum Festland transportiert,
…64 Schiffe und Boote vor dem Totalverlust bewahrt,
…981 Hilfeleistungen für Wasserfahrzeuge aller Art erbracht sowie
…569 Einsatzanläufe und Sicherungsfahrten absolviert.

In diesem Jahr wird die DGzRS 150 Jahre alt. Die zentralen Jubiläumsveranstaltungen finden während einer „Woche der Seenotretter“ Ende Mai/Anfang Juni 2015 statt. Neuer „Bootschafter“ der DGzRS ist die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

(29.01.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?