Schlepper-Banden nutzen Rettungsfahrzeuge


Eging (rd.de) – Ein gelb-roter Krankentransportwagen mit ungarischen Kennzeichen ist kürzlich in Österreich von der Polizei gestoppt worden. Dem Fahrer wird vorgeworfen, 16 Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak illegal nach Deutschland gebracht zu haben.

Nach Informationen der „Kronen Zeitung“ soll der 38-jährige Fahrer des Rettungsfahrzeugs die Flüchtlinge nahe Eging (Niederbayern) ausgesetzt haben. Sie wurden von der Polizei nahe einer Autobahn aufgegriffen.

Wie die Zeitung weiter berichtet, ist es nicht das erste Mal, dass Schlepper ein Rettungsfahrzeug nutzen, um Flüchtlinge in die EU zu bringen. So seien Anfang dieses Jahres bereits „Sanitäter“ gefasst worden, die mit einer italienischen Ambulanz in Dänemark und Österreich unterwegs waren. Im damaligen Fall befanden sich 14 Syrer an Bord des Krankentransportwagens.

(27.02.2015)

One Response to “Schlepper-Banden nutzen Rettungsfahrzeuge”

  1. Benny on Februar 28th, 2015 12:19

    wie krank ist diese Welt eigentlich geworden…..???

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?