Personen aus versunkenem Pkw gerettet


Berlin (BF) – In Berlin-Köpenick hat die Feuerwehr zwei Menschen aus einem Pkw gerettet, der in die Dahme gestürzt war.

Laut Feuerwehr Berlin kam es zu dem Einsatz in der Nacht zu Dienstag (02.12.2014). Gegen 00:50 Uhr stürzte der Pkw infolge eines Verkehrsunfalls von einer Brücke in den Fluss. Zwei Personen konnten sich selbst aus dem sinkenden Fahrzeug befreien und ans Ufer retten. Die anderen beiden Insassen wurden im Fahrzeug unter Wasser eingeschlossen.

Zunächst versuchten Feuerwehrleute in Überlebensanzügen, von einem Mehrzweckboot aus an die Menschen in dem Pkw zu gelangen. Erst mit Unterstützung von Rettungstauchern gelang schließlich die Befreiung. Die beiden Geretteten wurden an Land gebracht, vom Rettungsdienst reanimiert und in Krankenhäuser transportiert.

Der Rettungsdienst übernahm auch die Versorgung der beiden anderen Pkw-Insassen, die sich selbst in Sicherheit gebracht hatten, sowie eines Anwohners. Dieser hatte noch vor Eintreffen der Feuerwehr versuchte, die Eingeschlossenen aus dem Wagen zu befreien.

Rüstgruppe und Taucher bargen nach Abschluss der Rettungsmaßnahmen mit Hilfe eines Feuerwehrkrans den Pkw.

Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen und zwei Notarzt-Einsatzfahrzeugen vor Ort.

(03.12.2014)

One Response to “Personen aus versunkenem Pkw gerettet”

  1. Jens Bü via Facebook on Dezember 3rd, 2014 16:09

    Kam gestern schon im TV. Haben die beiden, aus dem Auto geretteten, denn überlebt ? Das stand bis dato noch nicht fest.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?