Offshore-Retter trainieren im „Christoph Life“


Hannover (NHC) – Die Crew des Offshore-Rettungshubschraubers der Firma Northern Helicopter hat ihre jährliche Schulung erstmals im Flugsimulator „Christoph Life“ in Hannover durchgeführt. Dies teilte das Unternehmen am Montag (24.10.2016) mit.

Christoph Life_NHC

Unter realistischen Bedingungen übte die medizinische Crew im Hubschrauber-Simulator „Christoph Life“ bestimmte Verfahren.

„Die Ausbildung der medizinischen Besatzung ist sehr speziell und erfordert realistische Bedingungen, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein“, erläutert Dr. Rüdiger Franz, Ärztlicher Leiter der Northern Helicopter, die Vorzüge des Luftrettungssimulators.

Die Rettungskräfte trainierten laut Unternehmen verschiedene Szenarien. Unter anderem habe man den Ausfall des Funk-Systems sowie die Rauchentwicklung in der Hubschrauberkabine simuliert. „Durch die realitätsnahen Übungen im Simulator konnten wir Probleme rechtzeitig erkennen und entsprechende Lösungen erarbeiten, die im Notfall für alle Beteiligten überlebenswichtig sein könnten“, betont der Praxisleiter.

„Christoph Life“ ermöglicht das realistische Training in einem Rettungshubschrauber und ist in das Trainingszentrum SAN-Arena in der Johanniter-Akademie eingebunden. Das Konzept dahinter haben das Bildungsinstitut Hannover und die Traumastiftung entwickelt.

(26.10.2016; Foto: Bertrand Hoeborn/Northern Helicopter)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?