Neue Gefahrstoffdatenbank für Einsatzkräfte


Die neue Gefahrstoffschnellauskunft (GSA).

Die neue Gefahrstoffschnellauskunft (GSA).

Bonn (BBK) – Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) weist auf eine neue Gefahrstoffdatenbank hin, die Einsatzkräfte ab sofort als App oder online nutzen können.

Einsatzkräfte müssen bei Unfällen mit chemischen Stoffen schnell auf zuverlässige Stoffdaten zur Einschätzung der Situation zurückgreifen können. Dabei sollen die relevanten Stoffeigenschaften in einer übersichtlichen Form dargestellt werden. Da chemische Lagen nicht vor Gemeinde- oder Ländergrenzen Halt machen, ist eine bundesweit einheitliche Datengrundlage zur Bewertung chemischer Unglücksfälle empfehlenswert. Hierzu haben das Umweltbundesamt, das Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge und Endanwender in einem BBK-finanzierten Projekt die neue Gefahrstoffschnellauskunft (GSA) entwickelt.

Diese Datenbank ist ab sofort für berechtigte Nutzer online und als App für mobile Endgeräte verfügbar. Weitere Informationen sind hier erhältlich.

(07.01.2015; Foto: BBK)

One Response to “Neue Gefahrstoffdatenbank für Einsatzkräfte”

  1. Benny on Januar 8th, 2015 13:39

    …. leider nicht für Apple/iPhones verfügbar, nur Android

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?