Meningitis-Symptome: Hinweis auf ZNS-Befall


Meningitis SymptomeBremen (rd_de) – Liegen Meningitis-Symptome vor, können Viren die Ursache eines akuten oder subakuten Prozesses im Zentralen Nervensystem (ZNS) sein. Bei folgenden anamnestischen Indizien ist daran zu denken:

  • Fälle von Viruserkrankungen (Mumps, Varizellen, Polio) in der Umgebung des Patienten,
  • Insekten-/Zeckenstiche (FSME, andere Arbovirus-Erkrankungen) oder
  • Tierbisse (Nager),
  • Zugehörigkeit zu AIDS-Risikogruppen,
  • Behandlung mit Blut- oder Blutprodukten,
  • Organtransplantation,
  • krankheitsbedingte oder
  • therapeutische Immunsuppression

Auslandsaufenthalte:

  • Italien: Toskana-Virus,
  • östliches Mittelmeer: West-Nil-Virus,
  • Südostasien: Japanische Enzephalitis und Nipah-Virus-Infektionen,
  • Nord- und Mittelamerika: verschiedene Alpha-Virus-Enzephalitiden,
  • Zentral- und Westafrika: Lassavirus,
  • weltweit verbreitet: Denguevirus.

(Text: Dr. Ingo Blank, Chirurg und Leitender Notarzt; Symbolfoto: Markus Brändli; 06.10.2017)[1162]

Mehr über Meningitis lesen Sie im aktuellen Rettungs-Magazin. Jetzt im Handel oder versandkostenfrei in unserem Online-Shop.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?