Menden: 200 Trostteddys für den Rettungsdienst


Menden (ots) – Die Kinderfeuerwehr Menden hat am Samstag (03.03.2018), stellvertretend für den Rettungsdienst, 200 gespendete Trostteddys entgegengenommen.

Bereits vor 25 Jahren habe der Rettungsdienst der Feuerwehr damit begonnen, Teddybären an jungen Patienten zu verteilen. Die Kuscheltiere spenden den Kindern Trost und stellen laut Feuerwehr ein Hilfsmittel für die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und den Kindern dar.

Die Freiwillige Feuerwehr Menden unterhält eine hauptamtliche Feuer- und Rettungswache.

Mehr zum Thema:

Trostteddy: Der kleinste Kollege im Rettungsdienst

(05.03.2018; Fotos: Feuerwehr Menden)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?