Johanniter suchen mutige Ersthelfer


Hannover (JUH) – Wer kennt Menschen, die in den vergangenen zwei Jahren ganz besonderes Engagement bewiesen haben, um anderen Menschen zu helfen oder ihnen das Leben zu retten? Die Johanniter-Unfall-Hilfe sucht wieder Alltagshelden, die in einer brenzligen Situation ihre Bedürfnisse zurückgestellt haben und sich mutig für andere einsetzten.

Genau solche Menschen sollen ausgezeichnet und geehrt werden! Mit dem Hans-Dietrich-Genscher-Preis und dem Johanniter-Juniorenpreis würdigen die Johanniter diese Retter und ihr couragiertes vorbildhaftes Handeln – unabhängig davon, ob Laie oder Rettungsprofi.

Vorschläge und Nominierungen können bis zum 30. Juni 2017 online unter www.genscherpreis.de eingereicht werden.

Der Hans-Dietrich-Genscher-Preis wird seit 1995 alle zwei Jahre durch die Johanniter-Unfall-Hilfe verliehen. Er richtet sich an Erwachsene, die durch ihren persönlichen Einsatz anderen bei einem Unglück oder Notfall geholfen haben, und wird mit 2.500 Euro ausgezeichnet. Namensgeber ist der 2016 verstorbene Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher, der sich in seiner Zeit als Bundesinnenminister maßgeblich dafür eingesetzt hat, dass heute in Deutschland mehr als 50 Rettungshubschrauber im Einsatz sind.

Seit 2003 wird zusätzlich der Johanniter-Juniorenpreis verliehen. Dieser ehrt Leistungen junger Menschen in einem Alter bis zu 18 Jahren und ist mit einem Sachpreis dotiert. Eine Jury, bestehend aus Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden, wählt die Gewinner.

Die Preisverleihung findet am 16. Oktober 2017 in Hannover statt.

(30.03.2017; Foto: JUH)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?