Mit illegalem Blaulicht am Stau vorbei


Leutenbach (ots) – Ein juristisches Nachspiel hat das Verhalten eines 32-Jährigen, der am Mittwoch (02.12.2015) unerlaubt ein Blaulicht in seinem Fahrzeug einschaltete, um am Stau vorbeizufahren.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Mittwochnachmittag gegen 16:30 Uhr auf der Bundesstraße 14 in Leutenbach-Nellmersbach. Am Ende der Ausbaustrecke Richtung Backnang wich der Mann auf den Standstreifen aus und fuhr verbotswidrig am Stau vorbei.

Als weitere Verkehrsteilnehmer vor ihm ebenfalls auf den Standstreifen ausscherten und der 32-Jährige wieder nicht schnell genug vorankam, schaltete er im Innenraum seines Fahrzeugs ein Blaulicht ein. Auf diese Weise wollte sich der Mann freie Fahrt verschaffen.

Der Autofahrer bemerkte offenbar aber nicht, dass ihm zwischenzeitlich ein Zivilfahrzeug der Verkehrspolizei folgte. Die Beamten stoppten den Mann und beschlagnahmten das Blaulicht. Darüber hinaus wurde gegen den Verkehrsteilnehmer ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung und Nötigung eingeleitet. Ein Bericht an die Führerscheinstelle erfolgt zusätzlich.

(Symbolfoto: Olaf Preuschoff; 04.12.2015)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?